Historische Stadtinformation „Klosterkirche“

Historische Stadtinformation „Klosterkirche“

Auf 1.500 Quadratmetern wird die Geschichte der Askanier des Herzogtums Sachsen-Wittenberg in Szene gesetzt.

Als bauliche Illusion entstand die Klosterkirche neu. In einer anschaulichen Licht-Präsentation werden die Besucher in die Zeit vom 12.-15. Jahrhundert versetzt. Die Schau zeigt den prägenden Einfluss dieses askanischen Zweiges für Wittenberg, das Land Sachsen-Anhalt und den mitteldeutschen Raum von Brandenburg bis Sachsen.

Besonderer Höhepunkt ist die Grabstätte von Kurfürst Rudolf II. mit Frau und Tochter.

Historische Stadtinformation „Klosterkirche“
Historische Stadtinformation Klosterkirche © Städtische Sammlungen Wittenberg