Vor der Schlosskirche in Wittenberg

UNESCO-Welterbetour

Auf der UNESCO Welterbetour können Sie alle vier Welterbestätten und viele weitere Sehenswürdigkeiten unserer Region auf einer Radtour miteinander verbinden.

In einem Radius von nur 35 km weist unsere Region vier UNESCO-Welterbestätten auf: die Luthergedenkstätten in Wittenberg, das Bauhaus mit Meister- und Laubenganghäusern in Dessau, das Gartenreich Dessau-Wörlitz und das Biosphärenreservat Mittelelbe. Alle Orte haben eines gemeinsam. Sie sind weltweit einzigartig! Die UNESCO-Welterbestätten der Region haben sich zum Verbund Luther | Bauhaus | Gartenreich zusammengeschlossen. 
Er-fahren Sie alle Welterbestätten auf einer rund 50 km langen Tour durch das Herz der WelterbeRegion!

Vor der Schlosskirche in Wittenberg
Am Lutherhaus in Wittenberg
An der Rousseau-Insel im Wörlitzer Park
Vor Schloss Oranienbaum
Im Sieglitzer Park im Gartenreich Dessau-Wörlitz
Sieglitzer Berg mit Burgtor
Vor dem Bauhaus Dessau

Tour

Wegbeschreibung

In der Wittenberger Altstadt befinden sich in einem Umkreis von 1 km die UNESCO-Luthergedenkstätten, die das Leben und Wirken Martin Luthers dokumentieren. Angefangen mit dem Lutherhaus, kann zu Fuß oder mit dem Fahrrad weiter zum Melanchthonhaus, zur Stadtkirche St. Marien - Luthers Predigerkirche, und schließlich zur Schlosskirche mit der weltberühmten Thesentür gewandert werden. Auf dem Weg kommen Sie zudem an den zwei Cranach-Häusern- und Höfen vorbei, welche über das Leben Lucas Cranachs, dem damaligen Bürgermeister Wittenbergs, informieren.

Über die Elbbrücke südlich der Stadt fährt man entlang der Elbauen, bis bereits am Wegesrand die ersten Bauten der Wörlitzer Gartenarchitektur erkennbar sind. Der Elbradweg führt direkt zum Wörlitzer Park – eine ebenfalls vom UNESCO erklärte Welterbestätte. Hier ließ Fürst Leopold III. seine aufklärerischen Ideen in einer Parkanlage umsetzen, welche mit seinen Schlössern, Gärten und Gartenarchitekturen zum Genusswandeln einlädt. Die verschiedenen Highlights der Anlage, wie das Schloss Wörlitz, das Gotische Haus oder die Insel Stein lassen sich besonders gut mit einer Gondelfahrt auf den durchlaufenden Gewässern erkunden.

Per Rad oder mit der einzigartigen Dessau-Wörlitzer Eisenbahn kann die Weiterfahrt nach Oranienbaum angetreten werden (Kostenlose Fahrradmitnahme in der Heide-Bahn möglich).

In Oranienbaum findet man ein weiteres Ensemble des Gartenreichs. Schloss und Park wurde Ende des 17. Jahrhunderts zu Ehren der niederländischen Prinzessin Henriette Catharina von Oranien-Nassau erbaut.

Die letzte Station der Welterbetour erreicht man über einen besonders idyllischen Streckenabschnitt durch das Biosphärenreservat Mittelelbe. Nicht umsonst ist die naturbelassene Flusslandschaft als UNESCO-Naturerbe ausgezeichnet.

In Dessau-Roßlau eingetroffen, kann die Partie mit einem Kunst- und Kulturhighlight der Moderne abgeschlossen werden. Erst 2019 wurde in Dessau-Roßlau das 100-jährige Jubiläum des Bauhaus-Ensembles rund um die Design- und Architekturschule und die Meisterhäuser gefeiert. Bereits seit 1996 zählt es jedoch schon als UNESCO-Welterbestätte. 2017 wurden Sie um die Laubenganghäuser erweitert.
In Dessau-Roßlau lohnt es sich, um ein paar weitere Tage zu verlängern. So können Sie z.B. einen Abstecher auf der Gartenreichtour „Fürst Franz“ unternehmen um noch weitere Ausläufer des Gartenreichs, wie das Georgium oder das Schloss Luisium zu sehen. Oder sie radeln entlang der Bauhaustour durch das Stadtgebiet und schauen sich alle Architekturhighlights rundum Walter Gropius und seine Bauhausschule an.

Wer von Dessau-Roßlau wieder nach Wittenberg fahren möchte, kommt mit der Bahn auf direktem Wege wieder zurück in die Lutherstadt. Wer noch Ausdauer und Lust aufs Radeln hat, fährt von Dessau auf dem Ellberadweg über Vockerode, Wörlitz und Coswig (Anhalt) nach Wittenberg.

Wegekennzeichen

Von Lutherstadt Wittenberg der Beschilderung des Elberadweg nach Wörlitz folgen. Ab Wörlitz führt die ausgeschilderte Gartenreichtour Fürst Franz nach Oranienbaum. Der Europaradweg R1 führt von hier durch das Gartenreich Dessau-Wörlitz bis nach Dessau-Roßlau.

Daten & Fakten

Startpunkt der Tour

Lutherstadt Wittenberg

Zielpunkt der Tour

Dessau-Roßlau

Saison Informationen

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober


Dauer
2 Stunden, 30 Minuten
Länge
51,3 Kilometer
Höchster Punkt
75 m
Niedrigster Punkt
56 m
Aufstieg
38 m
Abstieg
49 m

Tour-Kategorie(n)
Radtour
Tour-Eigenschaften
asphaltiert
aussichtsreich
barrierefrei
botanische Highlights
Einkehrmöglichkeit
familienfreundlich
faunistische Highlights
Geheimtipp
kulturell / historisch

Weitere Informationen

Anfahrt

Mit dem Rad

  • Elberadweg
  • Europaradweg R1
  • Radweg Berlin-Leipzig
  • Kohle | Dampf | Licht | Seen - Radroute 

Mit dem Auto

Bei Start Ihrer Tour in der Lutherstadt Wittenberg ist die nächste Auffahrt zur A9 in Coswig (Anhalt).
Nach Dessau-Roßlau gelangt man über die Abfahrt Dessau-Ost auf der A9.
 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn

  • Lutherstadt Wittenberg
  • Coswig (Anhalt)
  • Dessau-Roßlau
Tipp des Autors

In Dessau-Roßlau lohnt es sich, um ein paar weitere Tage zu verlängern. So können Sie z.B. einen Abstecher auf der Gartenreichtour „Fürst Franz“ unternehmen um noch weitere Ausläufer des Gartenreichs, wie das Georgium oder das Rokokko-Schloss Mosigkau zu sehen. Oder sie radeln entlang der Bauhaustour durch das Stadtgebiet und schauen sich alle Architekturhighlights rundum Walter Gropius und seine Bauhausschule an.