Kurhaus, Bad Schmiedeberg

Etappe Bad Schmiedeberg-Leipzig

Von dem Kurort Bad Schmiedeberg führt der Radweg durch die Mühlenregion Nordsachsen bis in die Metropole Leipzig.

Auf der letzten Etappe geht es vom beschaulichen Bad Schmiedeberg in eine ebenfalls liebevoll sanierte Kurstadt, die mit kleinen Geschäften, Cafés und Restaurants zum Genießen und Verweilen einlädt - Bad Düben.
Noch kurz vor der Stadt kommt man an der Holzskulpturenwiese in Tornau vorbei - eine mittlerweile große Sammlung, die eindrucksvoll die "Kunst  mit Kettensägen" präsentiert. 

In Bad Düben angekommen, findet man direkt neben der Burg Düben das NaturparkHaus Dübener Heide, in dem auch die Tourist-Information integriert ist. Mit der hochmodernen und multimedialen Dauerausstellung ist es der zentrale Kommunikationspunkt des Naturparks.

Auf dem letzten Streckenabschnitt Richtung Leipzig sollte man noch einmal einen Halt in Wölkau an der Patronatskirche einlegen und auf dem Aussichtsturm einen Blick auf die wunderschöne Naturlandschaft der Dübener Heide werfen. Die folgenden etwa 20 km des Radwegs führen durch die Vororte Leipzigs bis ins Herz der pulsierenden Universitätsstadt.
 

Kurhaus, Bad Schmiedeberg
Skulpturenpfad, Tornau
Heide Spa, Bad Düben
Burg Düben
NaturparkHaus Dübener Heide
Bergschiffmühle, Bad Düben
Fahrrad-Parkhaus, Bad Düben
Fahrradfahrer im Park bei Leipzig
Radfahrer am Völkerschlachtdenkmal

Tour

Wegekennzeichen

Beschilderung Radweg Berlin-Leipzig

Daten & Fakten

Startpunkt der Tour

Bad Schmiedeberg

Zielpunkt der Tour

Leipzig

Saison Informationen

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober


Dauer
3 Stunden, 40 Minuten
Länge
54,1 Kilometer
Höchster Punkt
163 m
Niedrigster Punkt
88 m
Aufstieg
130 m
Abstieg
118 m

Tour-Kategorie(n)
Fernradweg
Tour-Eigenschaften
asphaltiert
aussichtsreich
botanische Highlights
Einkehrmöglichkeit
Etappentour
familienfreundlich
faunistische Highlights
Feldweg
geologische Highlights
kulturell / historisch

Weitere Informationen

Anfahrt

Mit dem Rad

  • Mulderadweg
  • Kohle | Dampf | Licht | Seen - Radroute
  • Elsterradweg
  • Torgischer Radweg

Mit dem Auto

  • über die B182 nach Bad Schmiedeberg
  • über die B2 und B107 nach Bad Düben
  • über die A9, A38, A14 bzw. B2, B6 und B184 nach Leipzig
Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn

  • Eilenburg
  • Delitzsch
  • Taucha
  • Leipzig Messe
  • Leipzig Hauptbahnhof
Tipp des Autors

Durch Bad Düben verläuft der ebenfalls sehr beliebte Mulderadweg. Dieser führt in westliche Richtung zum Großen Goitzschesee vor die Toren der Stadt Bitterfeld. Die Goitzsche-Seeregion ist ein landschaftliches Juwel mit mehreren Badestellen, einem Wasersportzentrum und einem modernen Wakepark.

Wer den Radweg Berlin-Leipzig andersherum fährt und in Leipzig startet, kann von Bad Düben über den Mulderadweg nach Bitterfeld fahren und gelangt über die Kohle | Dampf | Licht | Seen - Radroute ebenfalls nach Lutherstadt Wittenberg. Die Radroute ist eine ganz besondere Thementour, welche Einblicke in die Industriegeschichte und die bemerkenswerte Wandlungsfähigkeit des mitteldeutschen Industriereviers hin zu einem landschaftlich reizvollen Seengebiet gibt. Besonderes Highlight dieser Tour ist FERROPLIS - die Stadt aus Eisen auf der halbinsel Pouch am Gremminer See.

Mit dem etwas schnelleren Gravelbike oder auch mit dem Mountainbike empfehlen wir eine Rundtour durch die Dübener Heide. Auf dieser rund 80 km langen Strecke, kommt man sowohl am Goitzsche See, als auch an FERROPOLIS bei Gräfenhainichen vorbei. Die Rücktour verläuft direkt durch die Wälder des Naturparks Dübener Heide über Tornau nach Bad Düben.