Hofgestüt Bleesern

Ehemaliges Hofgestüt Bleesern

Bleesern ist das ehemalige Hofgestüt der Kurfürsten von Sachsen. Es ist das älteste Gestüt in Europa, historische Erwähnungen gehen bis auf das Jahr 1449 zurück.

Die ältesten Belege für eine Pferdezucht in Bleesern stammen aus dem Jahr 1449. Zwischen 1675 und 1686 wurde die Anlage als „ideales zahmes Gestüt“ nach Plänen von Wolf Caspar von Klengel neu erbaut. Die Großartigkeit des kurfürstlichen Gestütes beeindruckt trotz teilweiser Verluste bis heute.

Der Förderverein Hofgestüt Bleesern e.V. setzt sich für die denkmalgerechte Instandsetzung und nachhaltige kulturelle Nutzung der ehemaligen Stall- und Wohngebäude ein.

Tipp: Der Förderverein Hofgestüt Bleesern bietet regelmäßig besondere Veranstaltungen an, wie Konzerte, Kino, Theater, Oldtimertreffen, Vorträge u.v.m. Aktuelle Informationen finden Sie auf der Internetseite.

Hofgestüt Bleesern
Ehemaliges Hofgestüt Bleesern

Öffnungszeiten

Beschreibung Öffnungszeiten

Führungen nach Anmeldung (Tel. od. E-Mail), geöffnet zu besonderen Veranstaltungen (siehe Webseite) und im Sommer sonntags bei gutem Wetter zwischen 14 und 17 Uhr.
Große Teile der historischen Anlage sind frei zugänglich.