Lutherhaus, Lutherstadt Wittenberg

UNESCO-Lutherhaus

Das Lutherhaus ist das größte reformationsgeschichtliche Museum der Welt und einstiges Wohnhaus des berühmten Reformators Martin Luther.

Das Lutherhaus, einst Augustinerkloster, diente über 35 Jahre als Wohnhaus der Familie Luther und war die Hauptwirkungsstätte Martin Luthers – zunächst als Mönch, später als Reformator: hier verfasste er seine 95 Thesen und entwickelte seine reformatorischen Ideen.

Heute ist das einstige Wohnhaus Luthers das größte reformationsgeschichtliche Museum der Welt. Eine Dauerausstellung erzählt vom Leben und Wirken Martin Luthers sowie von den Veränderungen zur Zeit der Reformation. Zu den Exponaten gehören Luthers Mönchskutte, die 10-Gebote-Tafel von Lucas Cranach, Luthers Bibel sowie Handschriften und Medaillen. Die original erhaltene Lutherstube erinnert an die einstigen Tischgespräche des Reformators.

„Auf Spurensuche! Mit Martins Hund Tölpel unterwegs im Lutherhaus“ lädt zudem Kinder und Familien dazu ein, Tölpels Zuhause mit ihm zusammen zu entdecken. An sieben Mitmachstationen erzählt er zu den Exponaten im Museum seine eigene Geschichte und animiert die kleinen Gäste, selber aktiv zu werden.

 

Lutherhaus, Lutherstadt Wittenberg
Denkmal von Katharina von Bora im Lutherhof Wittenberg
Großer Hörsaal im Lutherhaus
Lutherstube im Lutherhaus, Wittenberg
Lutherhaus, Lutherstadt Wittenberg

Öffnungszeiten

Beschreibung Öffnungszeiten

April bis Oktober
Montag – Sonntag 9:00 – 18:00 Uhr

November bis März
Dienstag – Sonntag 10:00 – 17:00 Uhr
Montag Ruhetag

Wichtiger Hinweis: Das Lutherhaus schließt aufgrund von Sanierungsarbeiten ab 01.11.2023. In dieser Zeit wird es eine Interimsausstellung im Augusteum geben, die ab 01.12. ihre Pforten öffnet. Im November 2023 wird demnach ausschließlich das Melenchthonhaus zu besuchen sein!