Bad Düben - Leipzig

Burg Düben

Burg Düben

Mulde bei Bad Düben

Mulde bei Bad Düben

Bad Düben

Die liebevoll sanierte Kurstadt lädt mit kleinen feinen Geschäften, Cafés und Restaurants zum Genießen und Verweilen ein. Genuss für Auge und Gaumen versprechen Eis, Kaffee oder Herzhaftes auf den Freisitzen in der historischen Altstadt. Auch das erst vor wenigen Jahren restaurierte Rathaus am Marktplatz hat mit der Rathausuhr einen amüsanten Blickfang. Darunter schlagen zwei Ziegenböcke zur vollen Stunde ihre Köpfe gegeneinander.

Unverwechselbar ist das Wahrzeichen von Bad Düben, die 1000jährige Burg Düben, die der Stadt und der Region den Namen gab. Der geschichtsträchtige Boden ist mit Namen wie Hans Kohlhase, Heinrich von Kleist, König Gustav Adolf II. von Schweden und Napoleon eng verbunden. Heute beherbergt die Burg das Landschaftsmuseum der Dübener Heide und in ihrem ehemaligen Wallgraben liegt die Bergschiffmühle. Ruhe dagegen genießt man bei einem Bummel unter alten Bäumen oder im Blütenmeer der Rhododendren im idyllischen Kurpark.

 

 

www.bad-dueben.de

Mühlenregion Nordsachen

Mühlenregion Nordsachen

Mühlenregion Nordsachsen

In den vergangenen Jahrhunderten standen Mühlen immer im Mittelpunkt des menschlichen Lebens. Sie brachten in erster Linie Nahrung und Arbeit, waren ein wichtiger Kommunikationspunkt im Ort und spiegelten oft die neuesten Techniken und Erfindungen wider. Heute erfreuen sich die Mühlen wieder großer Beliebtheit, allerdings wegen ihrer altertümlichen Technik, ihren Traditionen und der Mühlenromantik aus einer längst vergangenen Zeit. In Nordsachsen zwischen Bad Düben und Eilenburg sowie Schkeuditz und Torgau findet man mehr als 20 Standorte dieser historischen Zeitzeugen. Diese verschiedenen Mühlentypen laden zu Besichtigungen und Führungen ein, es gibt kleine kulturelle Höhepunkte und die jährliche Beteiligung zum Deutschen Mühlentag jeweils am Pfingstmontag.

 

www.muehlen-nordsachsen.de

Wölkau

Wölkau, bereits im Jahr 1222 erstmals erwähnt, ist mit seinem herrlichen Schloss, in schlichtem aber kräftigem Barock, seit langem Anziehungspunkt vieler Besucher. Der ausgedehnte Schlosspark im ursprünglich streng geometrischen Stil, mit teilweise sehr alten Baumbeständen, lädt zum Verweilen und Spazierengehen ein. Der Kirchturm der Patronatskirche kann an Sommersonntagen als Aussichtspunkt genutzt werden, weiterhin finden in den Sommermonaten regelmäßig Ausstellungen und Veranstaltungen statt. Die Alte Apotheke, mit ihrer erhaltenen Apothekeneinrichtung um 1900, ist ebenfalls einen Besuch wert.

 

 

www.schoenwoelkau.de

Luftaufnahme Krostitz

Luftaufnahme Krostitz

 Krostitz

Vom Radweg aus ist ein Abstecher nach Krostitz interessant, das etwa 15 Kilometer nordöstlich von Leipzig liegt. Aus einem „Ort am Gehölz“ sollen die Ritter von Krostitz gekommen sein, die hier ein stolzes Gut bewohnten. So zumindest kann man es aus dem altsorbischen Begriff „Chrostowica“ ableiten. 1534 verlieh Herzog Georg von Sachsen das Braurecht auf dem Rittergut zu Crostitz. Seither wird dort Bier hergestellt. Bei einer Führung durch die Brauerei werden Besucher in die Geheimnisse des Bierbrauens zwischen traditioneller Handwerkskunst und hochmoderner Technik eingeweiht. Sehenswert ist auch die weit über das Land hinausragende Feldsteinkirche St. Laurentius aus dem 13. Jahrhundert. Zahlreiche Um- und Anbauten sind bis heute erhalten geblieben, wie die Turmhaube (1678), der barocke Altar (1705) und die Kanzel (1726).

 

Plaußig

Plaußig

Plaußig

Mit Plaußig wird ein Stadtteil Leipzigs erreicht. Der Ort liegt am Rande eines der letzten erhaltenen Teilstücke des Parthenauenwaldes. Bereits in der Jungsteinzeit (2400 bis 1800 vor Christus) wurde die Plaußiger Flur besiedelt. Archäologische Grabungen förderten Funde aus der bandkeramischen Kultur, ein slawisches Dorf und Relikte aus der Jungbronzezeit (1000 vor Christus) zutage. Bis Plaußig als Gassendorf erstmals urkundlich erwähnt wurde, dauerte es aber bis ins Jahr 1275. Die Moderne begrüßt die Besucher eindrucksvoll in Form des BMW-Werkes. Zweiradfahrer, die sich auch für vierrädrige motorbetriebene Fahrzeuge begeistern, haben die Möglichkeit, an den täglichen Werksführungen teilzunehmen.

 

Augustusplatz Leipzig

Augustusplatz Leipzig

Innenstadt Leipzig

Innenstadt Leipzig

Leipzig

Nach beschaulichen, informativen, abwechslungsreichen,  manchmal vielleicht beschwerlichen Etappen wartet auf den Radwanderer Leipzig mit über 500.000 Einwohnern. „Stadt der Linden“ – „urbs Libzi“ nannte 1015 Thietmar von Merseburg die slawische Siedlung, die er hier antraf. Rund 150 Jahre später wurden der heutigen Metropole Stadt- und Marktrechte verliehen. Auch der Bau der weltberühmten Thomaskirche geht auf das 12. Jahrhundert zurück. Die Wirkungsstätte von Johann Sebastian Bach (1685 bis 1750) zeigt sich in bester Verfassung und rege frequentiert. Regelmäßig treten dort der 1212 gegründete Thomanerchor und das Gewandhausorchester auf. Überhaupt hat die Musik Leipzig geprägt, hier gaben sich buchstäblich die Komponisten die Klinke in die Hand, wie Felix Mendelssohn Bartholdy, Robert und Clara Schumann, Richard Wagner und Albert Lortzing. Eine Vielzahl an Komponistenhäusern ist erhalten geblieben, so dass sie als Museen genutzt werden. Im Laufe des 19. Jahrhunderts hatte sich Leipzig außerdem als Hauptumschlagplatz des deutschen Buchgewerbes etabliert. Die Teilung Deutschlands hemmte lange Zeit eine weitere rasante Entwicklung dieser Branche. „Zeitzeugen“ finden wir im Deutschen Buch- und Schriftmuseum, dem weltweit ältesten Museum zur Buch-, Schrift- und Papierkultur. Aktuell macht die Stadt jedes Jahr im März mit der Leipziger Buchmesse von sich reden.

 

 

www.leipzig.de

Veranstaltungen suchen-

Veranstaltungskalender+

11.12.2017

Handwerk wird modern. Vom Herstellen am Bauhaus.

Ort: Dessau mehr
12.12.2017

Handwerk wird modern. Vom Herstellen am Bauhaus.

Ort: Dessau mehr
12.12.2017

Weihnachtsm├Ąrchen in der Stadtbibliothek K├Âthen

Ort: K├Âthen mehr
13.12.2017

Triple Trouble Weihnachten im Sitzen

Ort: Dessau mehr
13.12.2017

Handwerk wird modern. Vom Herstellen am Bauhaus.

Ort: Dessau mehr
13.12.2017

Advent in der Stadtbibliothek Zerbst/Anhalt

Ort: Zerbst/Anhalt, Stadt mehr
13.12.2017

B├╝hnenwerkstatt f├╝r Kinder und Jugendliche

Ort: Dessau mehr
14.12.2017

Handwerk wird modern. Vom Herstellen am Bauhaus.

Ort: Dessau mehr
14.12.2017

Weihnachtliches Bilderbuchkino f├╝r Kinder in der Stadtbibliothek K├Âthen

Ort: K├Âthen mehr
14.12.2017

Weihnachtskonzert in der St. Nicolai Kirche

Ort: Coswig (Anhalt) mehr